Deutsche UNESCO-Kommission: Weltgemeinschaft droht Bildungsziele zu verfehlen

GEW BUND

   

27.01.2020

Die Weltgemeinschaft droht ihre Bildungsziele bis 2030 zu verfehlen. Das zeigen aktuelle Berechnungen der UNESCO. Demnach könnten zu Beginn des nächsten Jahrzehnts mehr als 220 Millionen Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Schulbildung haben. Eigentlich sollte jedes Kind bis zu diesem Zeitpunkt eine hochwertige Schulbildung bekommen. „Wenn wir die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erreichen wollen, muss weltweit mehr für Bildung getan werden. Dafür haben wir noch genau zehn Jahre Zeit“, sagte die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Maria Böhmer, anlässlich des Internationalen Tages der Bildung am 24. Januar.

„Auch in Deutschland müssen wir dringend in die Ausbildung von Lehrkräften investieren.“ (Maria Böhmer)

Weitere Infos unter diesem Link: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/weltgemeinschaft-droht-bildungsziele-zu-verfehlen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.